Chronik

Gegründet 1953 unter Hans Reinbold, als Spielmannszug mit Querpfeifen und Marschtrommeln zu denen im Laufe der nächsten Jahre noch einige Fanfarenbläser dazukamen.

 

 

 

 

Ab dem Jahr 1962 wurde immer mehr Gewicht auf die Fanfarenmusik gelegt und ab dem 1.Mai 1963 nannte sich der damalige Spielmannszug nun Fanfarenzug “Kaiserstühler Herolde”. Die Leitung hatte Ferdinand Baldes. Zu dieser Zeit wurde auch die historische Landsknechtuniform, wie sie heute noch getragen wird, angeschafft. Musiziert wurde auf Naturtonfanfaren und Landsknechttrommeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel und Aufgabe des Vereins war und ist es auch heute noch, einen Beitrag zum Erhalt der historischen Fanfarenmusik zu leisten. Im Jahre 1975 wurden die Naturtonfanfaren gegen Ventilfanfaren eingetauscht, so dass man nun in der Lage war auch konzertante Stücke mit erweitertem chromatischen Tonumfang zu spielen. Dies ist seither jährlich am 1.Advent im Gottesdienst in der Kirche in Ihringen zu hören. Als Repäsentanten der Gemeinde Ihringen und des badischen Weines treten die Herolde in ganz Deutschland und halb Europa auf. Vor allem zu unseren französischen Nachbarn bestehen sehr gute Verbindungen und Kontakte.